Nächster Workshop:

Der nächste und leider letzte Workshop dieses Semester:

Dienstag, 14. Mai 2019, 9-11:45 Uhr

Ort: Salzburg Museum, Mozartplatz 1               

Questioning – Fragen stellen!
Diskursive Methoden für eine dialogorientierte Vermittlungsarbeit

Workshop mit Sandra Kobel (Salzburg Museum) und Anita Thanhofer (Durchblick Kulturvermittlung)

Wozu werden Fragen gestellt? Was kann mit „Fragen-stellen“ erreicht werden? Wer darf wem welche Fragen stellen? Welche Fragen stellen wir (nicht)? Und welche (Frage-)Haltungen nützen dem Diskurs? Kulturvermittlung beschäftigt sich damit, diverse, komplexe, missverständliche oder auch schwer verständliche kulturelle Inhalte für das und mit dem Publikum aufzubereiten, sodass Diskurs und Auseinandersetzung stattfinden kann.
Im Workshop „Questioning – Fragen stellen!“ werden die Vermittlungsformate „Studio Geschichte“ (Salzburg Museum) und „artbrunch“ (goldilockseffects in Kooperation mit der Kunstvermittlungsgruppe „Testbild“) sowie das aktuelle Jahresthema „(Unter-)Haltung“ des arbeitskreis neu. Plattform für Kulturvermittlung vorgestellt. Gemeinsam mit den Teilnehmer_innen werden im praktischen Teil des Workshops Wege aufbereitet, um die analogen (Frage-)Beispiele in den digitalen Raum zu übertragen.

Sandra Kobel ist Kunsthistorikerin und Kulturvermittlerin. Seit 2017 ist sie Leiterin der Abteilung für Kulturvermittlung am Salzburg Museum und Vorstandsmitglied des „Österreichischen Verbands der KulturvermittlerInnen im Museums- und Ausstellungswesen“ sowie des „arbeitskreis neu. Plattform für Kulturvermittlung Salzburg“.

Anita Thanhofer ist Kunsthistorikerin, Kunstvermittlerin, und Museumspädagogin. Leitung der Initiative Durchblick. Vermittlung und Kommunikation im analogen und digitalen Raum. Tätig in Lehre und Weiterbildung. Initiatorin des Pop-up Galerieprojektes goldilocks effects. Vorstandsmitglied des „arbeitskreis neu. Plattform für Kulturvermittlung Salzburg“.

Autorin des Blogs www.durchblickkunst.at

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar